Preisträger 2003
Joseph Hanimann
Ehrenpreis
Joseph Hanimann

Seit 1986 ist Joseph Hanimann Feuilleton-Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung in Paris. Hanimann berichtet regelmäßig über ein breites Spektrum frankreichbezogener Themen und vermittelt damit ein umfassendes, gründlich recherchiertes Bild des Nachbarlandes.

Harald Schmidt
Fernsehpreis
Harald Schmidt
„Die Harald Schmidt Show - Le show en français“
Sat1

Unterhaltungs-Ikone Harald Schmidt moderiert seit Dezember 1995 auf Sat1 die Kult gewordene „Harald Schmidt Show“. Seine Sendung vom 28. Mai 2002 hatte den Untertitel „Le Show en Français“ und war komplett auf Französisch. So hat er dem deutschen Publikum eine Stunde lang den französischen Nachbarn humorvoll, ehrlich und unterhaltsam präsentiert. Für diese mutige Leistung erhält er den Fernsehpreis.

Hörfunkpreis
Radio France Internationale und die Deutsche Welle
„Duo für Europa“

Aus Anlass des 40. Jahrestages des Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrags haben Radio France Internationale und die Deutsche Welle ein vielfältiges und gelungenes Gemeinschaftsprojekt mit dem Titel „Duo für Europa“ entwickelt. Die zweisprachige Sendung präsentiert geschickt 40 Jahre gemeinsame deutsch-französische Geschichte und ihre politischen Auswirkungen.

Printmedienpreis
Libération und Berliner Zeitung

Die Doppelausgabe von Libération und Berliner Zeitung anlässlich des 40. Jahrestages des Elysée-Vertrags erhält den Printmedien-Preis. Die Jury hob hervor, dass diese gelungene „Doppel-Zeitung“ den deutschen und französischen Redakteuren eine Gelegenheit bot, zusammen zu arbeiten. Damit wurde eine Brücke der Kooperation auf dem journalistischen Gebiet geschlagen.

Harald Jung
Nachwuchspreis - gestiftet vom Deutsch-Französischen Jugendwerk
Harald Jung und sein Team
„Fremde Freunde“
ZDF

Den Nachwuchspreis des Deutsch-Französischen Jugendwerks erhalten Harald Jung (ZDF) und sein Team aus jungen deutschen und französischen Journalisten für die Sendung „Fremde Freunde“. Die am 19. Januar 2003 vom ZDF ausgestrahlte Sendung wird für ihre originelle und persönliche Herangehensweise an verschiedene deutsch-französische Alltagsthemen ausgezeichnet.